3 Farben. 4 Nuancen. 7 Oberflächen.

nube

Anschauen, anfassen, nachfragen.

Kommen Sie vorbei - die Ausstellung ist das ganze Jahr über geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen.

Rodheimer Str. 96
35452 Heuchelheim (Gießen)

> Zum Ideengarten Gießen

Bürgeler Straße 5
07646 Stadtroda (Jena)

> Zum Ideengarten Stadtroda

Glasower Allee 16 a
12529 Schönefeld / OT Kleinziethen (Berlin)

> Zum Ideengarten Berlin

Ideen­garten

Gestaltungsfreiheit mit
vielen Facetten

Umfragen belegen: Die meisten Menschen wünschen sich einen gepflegten öffentlichen Raum, denn ein sauberes und angenehmes Umfeld steigert das Gefühl von Sicherheit und Wohlbefinden.* Unsere Erfahrung zeigt: Gerade Flächen mit hell- und mitteltonigen Farben werden als besonders angenehm empfunden.

Die neue Fraunhofer Studie „Untersuchung der Reinigungsfähigkeit innerstädtischer Beläge aus Beton" bestätigt, dass diese Optik auch in Sachen Sauberkeit punktet. Das gilt insbesondere, wenn die verwendeten Betonsteine eine naturnahe Optik haben. Wie sauber öffentliche Flächen wirken und wie gut sie tatsächlich zu reinigen sind, ist maßgeblich für deren Akzeptanz und Langlebigkeit.

nube von Rinn ist die innovative Antwort auf diese Erfahrungen und Erkenntnisse. Damit steht Planern und Bauherren ein ganzes System abgestufter natürlicher Farbklänge, Nuancen und Oberflächen zur Verfügung. Entwickelt für jede gestalterische wie technische Anforderung und für jedes Budget.

So wird nube zu einem überschaubaren, aber universellen Kosmos für die nachhaltig gelungene Gestaltung des öffentlichen Raums – ein ganzes Steinleben lang.

Ausschreibungen von öffentlichen Auftraggebern beinhalten heute bestimmte Nachhaltigkeitskriterien. Zum Beispiel erhalten Sie Betonsteine in nube Farben als versickerungsfähige Pflastersysteme oder auch mit Recyclinganteil, genauso wie Produkte für eine barrierefreie Bauweise. In jedem Fall stammt alles aus CO₂-neutraler Herstellung. Für dieses Engagement wurde Rinn bereits mehrfach ausgezeichnet. Lesen Sie mehr dazu in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

* Forsa-Umfrage durch die Stiftung Deutsche Baukultur.