AXIS Wohngebäude

AXIS Wohngebäude, Frankfurt

Objektbericht
AXIS Wohngebäude, Frankfurt | 2016

Objekt

AXIS Wohngebäude, Frankfurt

Produkte

Padio® Pflaster 84/30/12, 56/30/12, 28/30/12 rinnit Platin hell und rinnit Platin dunkel;

Sondersteine Magnum Padio® 55,4/29,4/22, 83,4/29,4/22, 27,4/29,4/22 rinnit Platin hell;

Bi-Color-Winkelstufen als Maßanfertigung rinnit Platin hell;

Blockstufen rinnit Basalt;

Sitzelemente als Maßanfertigung Sichtbeton Grau SB3

 

Fotograf: Hr. Kraneburg

Projektbeschreibung

Der Gebäudekomplex AXIS ist nach 2,5 Jahren Bauzeit im Mai 2016 fertiggestellt worden. Er weist eine Höhe von 60 m auf und befindet sich am westlichen Eingang des Europa-Viertels in Frankfurt. Die besonderen Blickachsen, die das Gebäude mit seiner organisch anmutenden, nach Süden hin abgetreppten Fassade seinen Bewohnern bietet, stehen Pate für den Namen AXIS. Sie weisen in Richtung Frankfurter Skyline, Taunus, Odenwald und Europaviertel. Das Gebäudeensemble beherbergt 153 Wohneinheiten und besteht aus Wohnturm und acht AXIS Townhouses. Diese sind über einen offenen Atriumgarten mit Grün- und Wasserflächen verbunden und gelten als architektonisches Highlight für innerstädtisches Wohnen in Frankfurt.

Der Einsatz einer der weltweit größten Abwasserwärmetauscheranlage, ist Teil des ambitionierten Umweltkonzepts des AXIS-Ensembles und der Wilma Wohnen Süd GmbH. Zahlreiche weitere Maßnahmen, wie eine Lüftungs­anlage mit Wärmerückgewinnung, eine effiziente Beleuchtung mittels LEDs, energierückführende Aufzüge sowie eine sehr gute Isolierung, Regenwassernutzung für die Pflanzenbewässerung und die Wasserflächen im Innenhof runden das Umweltkonzept ab. Das Wohngebäude ist im so genannten KfW55 Standard ausgeführt und ist damit das erste Wohnhoch­haus in Frankfurt, das diese hohen energetischen Kriterien für diesen Standard erfüllt.

Als weitere Besonderheit folgte die Ausschreibung der aktuellen EU-Richtlinie zur öffentlichen Beschaffung und forderte die CO2-neutrale Fertigung des Betonwerksteins ein. Rinn fertigt seit 2014 klimaneutral und weist dieses Kriterium - neben vielen anderen Umweltvorteilen - per Hersteller EPD nach.

Ausführlichen Projektbericht öffnen (PDF)