Christuskirche

Christuskirche, Mainz

Objektbericht
Christuskirche Mainz | 2003

Objekt

Christuskirche, Mainz

Produkte

Bi-color Stufen;

Barrierefreie Rampe als FT;

Magnum Platten;

Quadratpflaster 20/20/8 cm

Projektbeschreibung

Allen Besuchern, auch Menschen mit Einschränkungen in der Mobilität, soll der Zugang zur Mainzer Christuskirche erschlossen werden. Der neue barrierefreie Eingang soll sich zudem stilistisch dem denkmalgeschützten Gebäude anpassen.

Damit die Besucher der Christuskirche ohne große Kraftanstrengung alle Ebenen des Bauwerks erreichen können, ist die Rampe in ihrer Neigung sehr gering gehalten. Mit einer Steigung von nur 4,75% ist auch für Personen mit Gehhilfen ein Beschreiten möglich. Durch die Kreuzung der Wegführung auf dem Podest wird eine Berührung mit allen Besuchern ermöglicht und gefördert.

Die Rampe soll ein optisch fester Bestandteil der Kirchenanlage werden. Sie wird zwischen massiven Wänden unterschiedlicher Höhe geführt, die notwendigen Handläufe sind integriert, Die Seitenwände der Rampe bleiben unter dem Niveau des Kirchensockels- somit wird die Architektur des Gebäudes bewusst unterstrichen.

Ausführlichen Projektbericht öffnen (PDF)