Gesamtschule Gießen-OstObjektbericht

Gesamtschule Gießen-Ost

Der Schulhof der Gesamtschule Gießen-Ost erlebte eine umfassende Neugestaltung, die darauf abzielte, die Funktionalität des Geländes zu optimieren, um den täglichen Bedarf von bis zu 2.000 Schülern aus drei verschiedenen Schulen zu erfüllen. Dieser Schulhof ist das Herzstück der Schule, die darauf ausgerichtet ist, jeden Schüler individuell nach seinen Möglichkeiten zu fördern und zu fordern.

 

Blockstufen in rinnit Sonderfarbe

Die Schule verfolgt ein Konzept, das zunächst eine gemeinsame Unterrichtung aller Schüler in der fünften Klasse vorsieht, gefolgt von einer zunehmenden Differenzierung durch ein Kurssystem. Dabei erhalten alle Schüler unbenoteten Förderunterricht in Deutsch und Mathematik. Diese integrierte Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe und offenem Ganztagskonzept legt Wert auf eine vielfältige und umfassende Bildung.

Der Schulhof dient einer breiten Palette von Nutzern, darunter Grundschüler, Gesamtschüler und Abendschüler, was bei der Neugestaltung berücksichtigt wurde. Die unterschiedlichen Altersstrukturen erforderten eine sorgfältige Planung, um den Bedürfnissen aller gerecht zu werden. So wurde beispielsweise der Spielbereich der Grundschule zugeordnet, während der auf dem Gelände vorhandene Höhenunterschied durch eine Treppenanlage mit Sitzmöglichkeiten überbrückt wurde, um neue Aufenthaltsbereiche und Treffpunkte für ältere Schüler zu schaffen.

Sitzelemente in rinnit Sonderfarbe
Siliton Pflaster 40/24/8 cm in fünf Sonderfarben und color Gelbsand

Die Neugestaltung des Schulhofs umfasste auch die Verwendung von Siliton Pflaster in fünf verschiedenen Grautönen (Sonderfarben), um Farbvariationen auf der großen Fläche zu schaffen. Dieser Bodenbelag harmoniert perfekt mit den Fassaden der umliegenden Gebäude und verleiht dem Schulhof ein ansprechendes und modernes Erscheinungsbild. Zudem wurden Sitzmöglichkeiten und Pflanzen hinzugefügt, um Aufenthaltsbereiche für die Pausen und eine angenehme Umgebung für die Schüler zu schaffen.

Besondere Aufmerksamkeit wurde auch auf die Integration eines Wartebereichs für Busse gelegt, um der großen Menge an wartenden Schülern gerecht zu werden. Eine Rampe für die Feuerwehrzufahrt sowie klare Gliederungen der Freiflächen durch Treppen und Mauerteile wurden ebenfalls implementiert, um die Sicherheit und Zugänglichkeit des Geländes zu gewährleisten.

Projektorganisation

Bauherr

Gartenamt Gießen

Planung

Torsten Wewel Garten- und Landschaftsarchitektur

Wassergasse 5

35305 Grünberg

Landschaftsarchitektur


Weitere Projekte entdecken