Rheinufergestaltung in MainzObjektbericht

Rheinufergestaltung in Mainz

Das Mainzer Rheinufer, ein beliebter Ort für Spaziergänge und gesellschaftliche Veranstaltungen, hat eine bedeutende Veränderung erfahren. Dazu wurde das insgesamt 16 Kilometer lange Rheinufer in drei Abschnitte unterteilt, die nun nacheinander modernisiert werden. In einem ersten Schritt wurde der Abschnitt zwischen der Theodor-Heuss-Brücke und dem Kurfürstlichen Schloss komplett saniert.

Mainz Rheinufer

Eine der wesentlichen Veränderungen betrifft das Kopfsteinpflaster. Die zuvor sehr unebenen Steine wurde ausgehoben, abgeschliffen und händisch wieder in den Boden eingesetzt. So entstand gemeinsam mit den anderen asphaltierten Flächen ein barrierefreier Grund, der nun mit dem Fahrrad oder Rollstuhl befahren werden kann. Des Weiteren wurde die ehemalige Holzschlepprampe entfernt und der Bereich mit einer aus Sitzblöcken und Blockstufen gestalteten Freitreppe aufgewertet. Die neu installierte Sitzmöglichkeit lädt zum Verweilen mit Blick auf den Rhein ein. Die Sichtbetonoptik mit Holzauflagen verleiht dem Bauwerk eine moderne, geradlinige Gestaltung. Die gesamte Anlage erstreckt sich über hundert Meter und neigt sich sanft zum Rhein hinab, während sie sich an den Enden zum übrigen Uferniveau hin anhebt.

Die Sitzelemente sind mit einem Skaterschutz ausgestattet, was zur Langlebigkeit der Anlage beiträgt. Beschädigungen an den Treppenkanten, Geländern und umliegenden Strukturen, die durch das sogenannte „grinden“ von z.B. Skateboardern  entstehen, können mit Hilfe von sich wiederholenden Aussparungen an den Kanten von Bauteilen vermieden werden. Die Treppenläufe sind nach DIN 18040-3 an allen Stufenkanten mit eingelegten Kontraststreifen markiert. Diese Herstellungsart gilt als besonders beständig gegen Witterungseinflüsse wie Frost-Tauwechsel und Tausalz sowie gegen das Verblassen von Farben und auch Schäden durch Vandalismus.

Skaterschutz

Die Sanierungsmaßnahme ist ein Schritt zur Aufwertung dieses historischen Ortes und soll sowohl Einheimische als auch Besucher anlocken. Der Bauabschluss dieses Abschnitts markiert einen wichtigen Meilenstein in diesem Prozess und lässt Vorfreude auf die weiteren Phasen der Neugestaltung aufkommen.


Projektorganisation

Bauherr

Planung

Verarbeiter

August Fichter GmbH

Magellan- Allee 1-3

65479 Raunheim


Verwendete Produkte

Weitere Projekte entdecken