Lebenswerte Innenstadt
Nachhaltige Stadtplanung mit hellem Straßenpflaster

Innenstadtlagen galten lange Zeit als die sichere Adresse für ein tolles Einkaufs- und Shopping-Erlebnis. Kunden konnten hier alle Einkäufe erledigen - allein oder mit Freunden, ob jung oder alt. In großen wie auch kleinen Städten und Kommunen stand der Begriff 'Lebenswerte Stadt' noch für seine ursprüngliche Bedeutung.

Seit Jahren verzeichnet jedoch der Online-Handel die größeren Zuwächse. Stetige Verfügbarkeit, schnelle Auswahl und Bestellung sowie der verlässliche Versand sind garantiert. Bei Alltagsdingen und Ersatzkauf ist dies zur Gewohnheit geworden. Das Erlebnis eines richtigen Stadtbummels hingegen kann online nicht stattfinden, denn es fehlt die soziale Komponente, die Begegnung mit dem Menschen.

Beim Anfassen, (An-)probieren und Auswählen können sich Kunden besser von der Qualität überzeugen und werden fachlich gut beraten. Sie treffen sicherere Entscheidungen und ersparen sich damit manche Paket-Retoure. Für ihren Einkaufserfolg belohnen sich viele anschließend mit einem Essen in ihrem Lieblingsrestaurant. Online kann diese Art Lebensqualität nicht geboten werden.

Der dauerhafte Erfolg einer sauberen Stadt setzt sich aus vielen Fakten zusammen. Im Folgenden legen wir das Thema verständlich dar und fassen es für die Stadtplanung in Empfehlungen zusammen.

Die Problemlage vieler Innenstädte

Wärmeinsel-Effekt in der Stadt

Klimawandel als Verstärker

Zunehmende Verschmutzung

Schwindendes Sicherheitsgefühl

Wie kann Rinn eine saubere Stadt fördern?

Besucher und Kunden möchte sich in einer lebenswerten Stadt wohlfühlen.


Die Besucher möchten in modern gestalteten Einkaufsstraßen mit dem gleichen Anspruch an Ordnung und Verlässlichkeit bedient werden wie beim Online-Einkauf. Dafür muss die Aufenthaltsqualität in der Fußgängerzone einfach stimmen. Unschöne Ecken dürfen dem Kunden den Stadtbesuch nicht verleiden.

Straßen, Plätze - die Außenanlagen im Allgemeinen - rollen den Teppich für die Einkaufskunden einer lebenswerten Stadt aus und geben den Farbton vor. Viele ehemalige Top-Lagen sind in die Jahre gekommen und brauchen dringend eine Neugestaltung.

Diese Seite informiert Sie über die Themen und Möglichkeiten einer nachhaltig attraktiven Stadtgestaltung mit Bodenbelägen. Wir zeigen Ihnen Wege aus dem Dilemma hin zu passenden Stadtgestaltung mit Straßenpflaster, Platten, Großformatpflaster, Stufen und Leitsystemen speziell für Innenstädte, Fußgängerzonen, Einkaufsmeilen.

Was führte bislang in die falsche Richtung?

Dunkle Beläge heizen sich stark auf

Naturstein aus fernen Ländern

Raue Beläge ohne Schutzfaktor

Stadtreinigung wird nicht gefragt

Drei Empfehlungen, die Sie weiterbringen.

Gute Erfahrungen, die überzeugen.

1 | Wählen Sie einen hellen Farbton für Straßenpflaster, Platten, Fertigteile

... für weniger Wärmestau

  • Helle Oberflächen reflektieren die Sonnenstrahlen und vermindern damit die Wärmeabsorption bebauter Flächen. Der Heat Island Effekt wird gemildert.

  • Der Leitfaden des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung Nachhaltig geplante Außenanlagen auf Bundesliegenschaften (PDF) betont ausdrücklich: „Dunkle Flächen, die sich stark erhitzen und diese Wärme speichern, sind zu vermeiden und stattdessen helle Oberflächen mit hohem Rückstrahlvermögen zu verwenden.“

  • Nutzen Sie als umweltbewusster Bauherr Straßenpflaster mit einem hohem Solar-Reflectance-Index-Wert im öffentlichen Raum und schreiben Sie diese als Auftragsgegenstand in der Ausschreibung Ihres kommunalen Bauprojekts aus.

  • Die Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen bewertet im Kriterienkatalog für Quartiere helle Steinoberflächen besser als dunkle.

... für eine höhere Lichtausbeute

  • Nachts senkt die reflektierende Eigenschaft heller Beläge die benötigte Energie für die Straßenbeleuchtung und spart Strom.

  • Mehr Helligkeit und Lichtausbeute erhöhen das subjektive Empfinden für Sicherheit und Lebensqualität im öffentlichen Raum

... für eine saubere Wahrnehmung

  • Nur gut gepflegte und vor allem leicht zu pflegende Oberflächen wirken dem Eindruck einer schmuddelingen Innenstadt entgegen. Helle Beläge werden stehts als einladend und freundlich empfunden.

  • Aus einer vom Fraunhofer Institut IBP durchgeführten Umfrage geht hervor, dass helle und beschichtete Pflaster sauberer bewertet werden als dunklere oder unbeschichtete Pflaster.

    Hier Ansprechpartner finden

Meinungen beteiligter Fachleute zu einer hellen Gestaltung

Stadtplaner

Dr. Hartmut Holl

Holl Wieden Partnerschaft, Würzburg

„Entscheidend für eine Fußgängerzone ist natürlich ein freundliches Ambiente. Man soll sich ja möglichst lang in der Fußgängerzone aufhalten können, entscheidend ist da also der Bodenbelag.“ Ausführliches Interview mit Dr. Holl

Bauherr

Michael Hootz

Baudirektor i.R., Stadtplanungsamt Frankfurt

"Es ist insgesamt ein helleres Erscheinungsbild vom Boden bis unter das Blätterdach zu verzeichnen."

Interessenvertreter

Swen Rubel

Geschäftsführer Handelsverband Nordbaden

"Der Bodenbelag muss widerstandsfähig und pflegeleicht sein und ein helles und freundliches Erscheinungsbild vermitteln."

Eine herausragende Referenz

Mannheim 2015 | Die Planken

Dunkler, ungeschützter Belag ohne Ausstrahlung

Heute | Sauber und gepflegt

Hell, reinigungsfreundlich, mit Beschichtung RSF 5 mit Teflon™

2 | Wählen Sie eine reinigungsfreundliche Oberfläche

für eine jahrzehntelang zukunftsfähige und gepflegte Fußgängerzone

Zeigt eine Stadt Ordnung und Sauberkeit, erhebt sie darauf Anspruch und wirkt auf ihre Besucher anziehend, einladend und sicher. Fährt die Straßenreinigung ein ausgefeiltes Konzept mit regelmäßigen Trocken-, Nass- und Grundreinigungen, verschafft sie damit eine dauerhaft positive und gepflegte Wahrnehmung bei allen Anspruchsgruppen. Hält die Stadt den öffentlichen Raum auf diesem Niveau sauber, sind Anlieger und die Hausmeister der Geschäfte eher bereit, ihren Teil auf dem eigenen Grundstück beizutragen. 

Beherzigen Sie diese Argumente bei der Materialwahl

  • Nur nachweislich reinigungsfreundliche Straßenpflaster ermöglichen der Stadtreinigung ein erfolgreiches Abreinigen der alltäglichen Verschmutzungen.

  • Führen Sie mit den Materialien authentische Vergleichstests durch. Sie bringen die Wahrheit ans Licht und sichern Ihre Entscheidung ab.

So handeln Sie bei Ihrem Projekt langfristig ökonomisch

  • Die fortwährende und tägliche Unterhaltsreinigung hält Straßenpflaster und Platten auf lange Frist sauber und attraktiv. Der Aufwand wird zu einer kalkulierbaren Größe und kann je nach Anspruch budgetiert werden.

  • Das garantiert für Jahrzehnte eine zukunftsfähige und gepflegte saubere Stadt und Fußgängerzone. Eine  Investition, die sich für alle Beteiligten auszahlt.

    Hier Ansprechpartner finden

Beachten Sie die Ergebnisse der Fraunhofer-Studie

  • Das Fraunhofer Institut IBP hat die Reinigungsfähigkeit innerstädtischer Beläge aus Beton in einer zweijährigen Studie untersucht. Informationen zur Studie
  • Aus der durchgeführten Umfrage geht hervor, dass helle und beschichtete Steine sauberer bewertet werden als dunklere oder unbeschichtete Steine.

Erfahrungen beteiligter Fachleute mit dem Teflon™ Oberflächenschutz

Bauherr

Anja Ehrenpreis

Baustellenmanagerin

"Bei der Auswahl der Steine war es uns natürlich ganz wichtig, [...] dass der Pflasterstein leicht zu reinigen ist."

Stadtreinigung

Michael Werner

Sprecher FES Frankfurt

"Der Plattenbelag lässt sich sehr gut reinigen."

Fachmann

Kujtim Hoxha

Rinn Steinpflege

"Mit der RSF 5 Beschichtung ist der Kaugummi ruckzuck weg."

Eine herausragende Referenz

Frankfurt 2008 | Die Zeil

Unansehnlich, übersät mit Flicken und Flecken

Heute | Nach 10 Jahren beliebter denn je

Hell, reinigungsfreundlich, mit Beschichtung RSF 5 mit Teflon™

3 | Bauen Sie mit nachhaltigen Betonsteinprodukten

und fördern Sie damit Ihre eigenen Ökologie- und Klimaschutz-Ziele

Stadtverwaltungen und Gemeinden bearbeiten oft eigene Klimaschutzprogramme, um einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne des Umweltschutzes gerecht zu werden. Gerade die Sanierung öffentlicher Plätze oder die Gestaltung von Fußgängerzonen bieten weite Spielräume, um die Konjunktur in Schwung zu bringen.

Welche Ziele auf Ihrer Agenda möchten Sie fördern und bearbeiten?

  • Baustoffe aus CO2-neutraler Produktion
    Rinn fertigt seit 2014 klimaneutral in allen Werken, inklusive Logistik. Alle Auswirkungen auf Natur und Umwelt sind in unserer Hersteller-EPD dokumentiert. Ihre mögliche CO2-Ersparnis nennen wir Ihnen auf Wunsch bereits im Angebot und beurkunden sie Ihnen nach Abschluss gerne persönlich. Zum Nachhaltigkeitsbericht

  • Einsatz von Baustoffen mit Recyclinganteil
    Die neue Generation Betonstein besteht aus bis zu 40% hochwertigem Recyclinggranulat mit besten Eigenschaften. Leisten Sie Ihren Beitrag zur Circle Economy und fragen Sie nach dem Recycling-Potential Ihrer aktuellen Baumaßnahme. Zu den Recyclingprodukten

  • Oberflächenentwässerung mithilfe von Öko-Belägen
    Entlasten Sie die öffentliche Kanalisation und erhalten Sie den natürlichen Wasserkreislauf mit dem versickerungsfähigen Hydropor Pflaster von Rinn. Zu den Ökobelägen
  • Bauen ohne Barrieren
    In Deutschland ist im öffentlichen Raum barrierefreies Bauen gesetzlich vorgeschrieben. Nutzen Sie die speziell entwickelten und dauerhaften Produkte von Rinn. Zu den barrierefreien Produkten

  • Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten in der Leistungsbeschreibung
    Das Vergaberecht gibt viele Möglichkeiten, qualitativ hochstehende Produkte sowie nachhaltige Produktions- und Bauweisen zu berücksichtigen. Umweltfreundliche Beschaffung


    Hier Ansprechpartner finden

Standpunkte beteiligter Fachleute zu nachhaltigen Baustoffen

Hersteller

Alexandra Kempf

Rinn Objektverkauf

"Mannheim hat in puncto Barrierefreiheit alles richtig gemacht."

Planer

Dr. Hartmut Holl

Büro HWP, Würzburg

"Mit wachsendem Umweltbewusstsein spielen Ressourcenschonung, CO2-neutrale Produktion und Langlebigkeit natürlich eine große Rolle."

Umweltbürgermeisterin

Felicitas Kubala

Stadt Mannheim

"Der neue Belag in den Planken sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch noch ökologisch hergestellt."

Eine herausragende Referenz

Wiesbaden 2011 | Rhein-Main-Hallen

Abgenutzte Platten - grauer Materialmix

Heute | RheinMain CongressCenter

Geschliffene, feingestrahlte Oberfläche in drei hellen Farbtönen
Die frankfurter Einkaufsstraße Zeil wurde hellen Pflastersteinen verlegt, die leicht zu reinigen sind. Diese werten das Erscheinungsbild der Stadt auf.
Magnum Platten 90/60/18 cm mit Beschichtung RSF 5 mit Teflon™ Oberflächenschutz

Die Rinn Planerberatung.

Lassen Sie sich bei Ihrer Planung von uns beraten, um alle Vorteile des Systems voll auszuschöpfen. Wir haben nube entwickelt, um Ihnen neue Möglichkeiten zu eröffnen. Und die sind vielfältig! Gerade hinsichtlich der Formatwahl, der Oberflächen und des Oberflächenschutzes beraten unsere Experten Sie gezielt, um optimale Ergebnisse zu erreichen und besonders nachhaltige Lösungen für Ihre Auftraggeber anzubieten. Unsere Berater kommen gerne auch zu Ihnen und haben nube im Gepäck. Termine erhalten Sie über die Planer-Hotline oder Ihren Fachberater bei Rinn.

Ob Verkehrsbelastung, Trittsicherheit oder einfache Pflege – mit dieser Bandbreite können Sie als Planer allen Anforderungen an die Nutzung der Fläche und an das Budget Rechnung tragen. Ändern sich diese Vorgaben im Laufe des Planungsprozesses, bleibt die Farbwahl davon unbeeinflusst. nube steht für Bodenbeläge aus dem großen Rinn Formenpark zur Verfügung. Die Mindestabnahmemenge beträgt 400 m² pro Farbe und Format im Rahmen einer auftragsbezogenen Fertigung. Passende Ergänzungsprodukte sind für Sie aus dem Stufen- und Fertigteilsortiment erhältlich.