Urnenstele

Friedhofsprogramm

Anschauen, anfassen, nachfragen.

Kommen Sie vorbei - die Ausstellung ist das ganze Jahr über geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen.

Rodheimer Str. 96
35452 Heuchelheim (Gießen)

> Zum Ideengarten Gießen

Bürgeler Straße 5
07646 Stadtroda (Jena)

> Zum Ideengarten Stadtroda

Glasower Allee 16 a
12529 Schönefeld / OT Kleinziethen (Berlin)

> Zum Ideengarten Berlin

Ideen­garten

Urnenstele

Beschreibung

Die Urnenstele ist ein ansprechendes Gestaltungselement in Form einer Säule und mit Kammerverschlussplatten aus Betonwerk- bzw. Natursteinmaterial. Die Verschlussplatten werden durch ein Verbindungsmittel aus Edelstahl fixiert.

Urnenstelen können ein- oder beidseitig belegbar hergestellt werden. Pro Ebene können bis zu drei Schmuckurnen aufgenommen werden. Die beidseitig belegbare Urnenstele bietet auf der einen Seite Raum für zwei und auf der gegenüberliegenden Seite Raum für eine Schmuckurne. Auf der Seite mit Doppelbelegung darf die Schmuckurne max. einen Durchmesser von 20 cm betragen. (Höhe = 32 cm) Auch sind dort die Urnenkammergrößen unterschiedlich angelegt.

Aufbau

Der Aufbau der Stele als Einzel- bzw. Doppelkammer erfolgt in Einzelaufstellung oder in Gruppen, auch paarweise mit Abstand und eingezogenen Ablageböden. Die Urnenstele endet in einem Fundamentstück, das beim Einbau entweder in zuvor gesetzte Fundamentschalen oder in ein örtlich vorbereitetes Köcherfundament versetzt wird. Der Platzbedarf ist ein wichtiges Kriterium der Planung. Eine Urnenstele benötigt eine Stellfläche von 0,33 m². Die Aufstellung erfolgt in örtlich vorbereiteten Köcherfundamenten oder - besonders rationell - in zuvor errichteten Fundamentschalen für Einzelstelen oder Stelengruppen, die anschließend mit Beton verfüllt werden.

Eigenschaften

  • Monolithisches Element
  • Leichte Pflege
  • Beidseitig belegbar
  • Beliebig erweiterbar