Fresenius - Erweiterung der Konzernzentrale

Fresenius - Erweiterung der Konzernzentrale

Objektbericht
Fresenius - Erweiterung der Konzernzentrale

Objekt

Fresenius - Erweiterung der Konzernzentrale

Produkte

Blockstufen Maßanfertigung nube s Warm Grey 3, Sitzblock gerade nube s Warm Grey 3, Magnum Platten 120/60/11,8 cm, 60/30/11,8 cm, 60/40/11,8 cm nube pf5 Warm Grey 2, Magnum Pflaster Typ Siliton 12 24/16/12 cm rinnit Platin mittel, Hydropor Siliton RC 40 Standard Grau

Fotograf: Thomas Ott

Projektbeschreibung

Vom Produktionsstandort zum „Campus Park“

Die Planung der Freianlagen basieren auf einem vom Büro BGF+ Architekten entwickelten Masterplan für die Entwicklung des gesamten Konzerngeländes. Vom bestehenden Gebäude ausgehend wird sukzessive der alte Produktionsstandort zurückgebaut und um einen „Campus Park“ mit perlenartig angeordneten Büros und Entwicklungsclustern neu entwickelt.

Zunächst wurden die Freianlagen des ersten Neubaus realisiert. Vorgefundene Elemente im Bestand wie bewegte Topografie, raumbildende Gehölze sowie weitläufige Wiesenflächen werden für die Planung der neuen Freianlagen aufgegriffen und in Anlehnung an den englischen Landschaftsgarten zeitgemäß verwendet. Über Stege und orthogonal ausgerichtete Wegzonen werden so alle Gebäude erreicht, den Mitarbeitern dient der begrünte Bereich als Aufenthalts- und Erholungszone.

Ausführlichen Projektbericht öffnen (PDF)