Baukultur und Lebensqualität

Markt

Anschauen, anfassen, nachfragen.

Kommen Sie vorbei - die Ausstellung ist das ganze Jahr über geöffnet, auch an Sonn- und Feiertagen.

Rodheimer Str. 96
35452 Heuchelheim (Gießen)

> Zum Ideengarten Gießen

Bürgeler Straße 5
07646 Stadtroda (Jena)

> Zum Ideengarten Stadtroda

Glasower Allee 16 a
12529 Schönefeld / OT Kleinziethen (Berlin)

> Zum Ideengarten Berlin

Ideen­garten

Baukultur und Lebensqualität
als gesellschaftlicher Beitrag

Wir legen schon heute den Grundstein für morgen. Mit besonders langlebigen Premiumprodukten verschönern wir öffentliche Parks, Promenaden oder Spielplätze und tragen mit unseren Produkten dazu bei, dass die Innenstädte noch lebenswerter werden.

Auch im privaten Umfeld schaffen sich immer mehr Menschen eine Oase der Erholung im eigenen Garten. Mit unseren Produkten unterstützen wir diesen Trend für mehr Lebensqualität und Baukultur.

Garantiert langlebig

bedeutet nachhaltig

Die Kriterien für die Nachhaltigkeit von Baustoffen sind hohe Qualität und lange Lebensdauer. Beides verringert die ökonomischen Kosten für Instandhaltung und Sanierung im privaten wie im öffentlichen Bereich.
Deshalb liegt die Rinn Produktqualität deutlich über den geforderten Normen. Bei richtiger Anwendung sind Beton-Pflastersteine über eine Nutzungsdauer von mehr als 50 Jahren beständig.
Darauf geben wir – als juristisch längst mögliche Zeitspanne – eine Garantie mit einer Dauer von bis zu 30 Jahren.

Hydropor Öko-Beläge

gegen Flächenversiegelung

In Deutschland werden täglich 80 Hektar durch Siedlungs-und Verkehrsflächen bebaut die ca. 116 Fußballfeldern entsprechen.
Diese großräumige Versiegelung hat unter anderem einen vermehrten Abfluss des Oberflächenwassers zur Folge – bei starken Regenfällen eine potenzielle Hochwassergefahr. Das abfließende Wasser fehlt im Grundwasserkörper und überlastet die städtische Kanalisation.
Versickerungsfähige Bodenbeläge bringen ökologische und ökonomische Vorteile – sie fördern das lokale Kleinklima und entlasten die Abwasseranlagen und Gewässer.

Inklusion durch

Abbau von Barrieren

Die Inklusion von Menschen mit Behinderung ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Menschen mit eingeschränkter Mobilität dürfen durch Barrieren nicht ausgegrenzt werden. In Deutschland ist im öffentlichen Raum barrierefreies Bauen gesetzlich vorgeschrieben. Gemeinsam mit Architekten, Planern und Bauherren, Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen entwickeln wir funktionale Bauelemente, die eine Integration durch bauliche Maßnahmen ermöglichen.

In 10 Jahren um

70 % gewachsen

Der Umsatz von Rinn steigt gleichmäßig und kontinuierlich um ca. 3 bis 5 % pro Jahr.
Das Unternehmen ist mit einer Eigenkapitalquote von etwa 40 % solide finanziert und wir reinvestieren jährlich ca. 8 bis 10 % des Umsatzes in die Modernisierung.
Wir pflegen jahrzehntelange Beziehungen zu unseren Finanzpartnern und unterstützen die Idee regionaler Banken. Diese haben einen Anteil am Finanzierungsvolumen von ca. 88 %.

Moderne Anwendungstechnik

live erleben

Im Rinn Forum für Anwendungstechnik demonstrieren wir produktbezogenes Fachwissen auf 1.500 m² Fläche. Dort vermitteln wir unseren Kunden eine sachgerechte Verwendung der Produkte.
Dabei stehen das professionelle Verlegen von Flächenbefestigungen aus Platten sowie Pflastersteinen, die richtige Planung und der einwandfreie Bau von Mauern sowie Hangbefestigungen aus Betonstein im Vordergrund. Erst das gelungene Zusammenspiel von hochwertigen Produkten und einem einwandfreiem Einbau garantiert die dauerhafte Qualität fertiggestellter Anlagen.